22ndplot

e-mail

männer ticken, frauen anders

 

U5-filmproduktion für ZDF mit Julia Koschitz, Tim Bergmann, Friedrich Hollinderbäumer, Minh-Kai Phan-Ti, Floriane Daniel, Johanna Gastdorf, Michael Kessler, Andreas Pietschmann, Carsten Strauch, Numan Acar u.v.a.

 

Kamera: Stephan Wagner Editor: Marco Baumhof Ausstattung: Manni Döring Musik: PW Schmitt Produktion: Norbert Walter & "Ebbi" Schäfer

 

Eine Komödie über die, damals sehr aktuellen, Untiefen einerseits der Finanzindustrie anhand einer Rating-Agentur und andererseits über die Frage, wie frau es schaffen kann, die "gläserne Decke" in den Vorstand eines Unternehmens zu durchschlagen. Und ob sie es, wenn sie es könnte, dann noch will. Einfach weil Karrieremachen um jeden Preis dann einen Preis haben kann, der vielleicht zu hoch ist.

 

Produziert 2010/11 war das einer meiner absoluten Lieblingsfilme, der dem Sender und uns - mit einer Ausnahme, auf die ich stolz bin, weil: ohne wenigstens einen Verriss geht es ja gar nicht - nur sehr, sehr gute bis exzellente Kritiken einbrachte. Sowie den"Jupiter-Award" und eine Nominierung für den deutschen Comedypreis.

Auf einen vermurksten Sendeplatz in Konkurrenz zu einem Event-Zweiteiler geschoben, gelang es uns erfolgreich, das Ü-60 Publikum zu vergraulen, dafür ein Sender-atypisch jüngeres Publikum zu holen sowie eine bis dato ungewöhnlich hohe Zahl von Mediathekabrufen zu generieren. Und auch sonst fanden wir unseren Film eigentlich ganz gut.

 

Es war nicht ganz einfach, einen Sender davon zu überzeugen, dass man einen unterhaltsamen Film in der Finanzbranche nach den Zeiten des Börsencrashs machen kann. Ich bedanke mich gerade deshalb ausdrücklich ausdrücklich bei der U5-Filmproduktion und unserem Redakteur Pit Rampelt, weil die mit mir auf "die Reise" gegangen sind, sowie bei unserer wunderbaren Hauptdarstellerin Julia Koschitz. Und bei den anderen Teammitglieder und Darstellern natürlich auch. Bei allen. Echt. Es war großartig!

© rolf silber/bild-kunst